Glossar

A

  • ARC
    Audio Return Channel - Der ARC-Kanal in einem HDMI-Kabel ersetzt ein Audiokabel. Nützlich z.B. wenn man einen TV und einen DVD-Player (beide via HDMI) mit einem A/V-Receiver verbinden und gleichzeitig den Sound des TV (den er wiederum durch einen integrierten Receiver oder ein Antennenkabel erhält) und den des DVD-Players über den A/V-Receiver abspielen will. Statt hier TV und A/V-Receiver mit einem HDMI- und einem zusätzlichen Audiokabel zu verbinden, genügt stattdessen ein HDMI-Kabel mit Audiorückkanal.

B

C

  • CEC
    Consumer Electronics Control - Bidirektionales Verbindungssystem, bei dem ein Gerät eine Bestätigung zurücksendet, wenn es einen Befehl erhalten hat. So wird sichergestellt, dass das Gerät einwandfrei funktioniert. Bis zu 10 mit HDMI verbundene CEC-fähige Geräte lassen sich mit einer einzigen Fernbedienung bedienen.

D

  • DisplayPort
    DP ist eine Schnittstelle zur Übertragung von Audio- und Videosignalen. Als Nachfolger von DVI verbindet DisplayPort einen Computer mit einem Monitor. Die neueste Version, DisplayPort 1.3, kann Bilddaten mit einer Auflösung von bis zu 5.120 x 2.880 Pixeln (5K) bei einer Bildwiederholrate von 60 Vollbildern pro Sekunde übertragen. Weiterhin existiert eine kleinere Steckervariante: Mini DisplayPort.
  • DVI
    Digital Visual Interface – DVI ist eine Schnittstelle für die Übertragung von Bildsignalen zwischen Computer und Bildschirm. DVI-I sendet analoge und digitale Signale, DVI-D nur digitale Signale. Beide Varianten bieten Single Link und Dual Link: Single Link besitzt weniger Anschlussstifte (Pins) als Dual Link und unterstützt daher nur weniger große Display-Auflösungen: DVI-D Single Link (18+1 Kontakte): bis zu 1920×1080 Pixel – DVI-D Dual Link (24+1 Kontakte): bis zu 2560×1600 Pixel.

E

  • Ethernet
    LAN-Technologie, die den Datenaustausch zwischen mehreren Geräten, die am gleichen Datennetz (LAN) angeschlossen sind, ermöglicht. Der Ethernetkanal bei HDMI ermöglicht die Verbindung mit dem Internet.

F

  • Full HD
    Full High Definition - Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln

G

H

  • HDMI
    High Definition Multimedia Interface - Die HDMI-Schnittstelle übermittelt Audio- und Videodaten in hoher Qualität und Auflösung zwischen Abspiel- und Wiedergabegeräten wie z.B. BluRay-Player und TV. Außerdem ist HDMI in der Lage via Ethernet-Kanal Internet und dank Audiorückkanal Ton in beide Richtungen zu übertragen. Es existieren unterschiedliche Steckerformate.

I

J

K

L

M

  • Micro HDMI
    Micro HDMI (High Definition Multimedia Interface) – HDMI Schnittstelle mit HDMI-Stecker Typ D. Schnittstelle zur Übertragung von Audio- und Videodaten in hoher Auflösung zwischen kleinen Abspiel- und Wiedergabegeräten wie z.B. von Smartphone / Tablet zu HDTV.
  • Mini HDMI
    Mini HDMI (High Definition Multimedia Interface) – HDMI Schnittstelle mit HDMI-Stecker Typ C. Schnittstelle zur Übertragung von Audio- und Videodaten in hoher Auflösung zwischen kleinen Abspiel- und Wiedergabegeräten wie z.B. von Kamera / MP3-Player / Camcorder zu HDTV.

N

O

  • OFC
    Oxygen-free copper – besonders reine Kupferverbindungen mit sehr hoher Leitfähigkeit. Der Anteil des eingeschlossenen Sauerstoffs beträgt weniger als 0,001%.

P

Q

R

S

T

  • Tragkraft / Belas ...
    Bezeichnet das Gewicht, das das Fernsehgerät maximal haben darf, um sicher von der Halterung gehalten werden zu können.

U

  • Ultra HD
    Ultra High Definition - Auflösung von 3840 × 2160 Pixeln (entspricht der vierfachen Full HD-Auflösung)

V

  • VESA
    Das VESA-Maß bezeichnet die Abstände der Schraublöcher auf der Rückseite des Flachbild-TV/Monitor bzw. an der TV/Monitor-Halterung. Für diese Lochabstände existiert ein Standard, der sicherstellt, dass die beiden zu verschraubenden Geräte - Bildschirm und Halterung – miteinander kompatibel sind. Benannt nach “Video Electronics Standards Association” – standardgebende Organisation.

W

X

Y

Z

Ä

Ö

Ü